Müsli – Riegel entdeckt bei Jenny von Zucker, Zimt und Liebe

IMG_1155

Das Osterfrühstück stand vor der Tür und die Gelegenheit, mal wieder was Neues auszuprobieren. Beim durchschauen der Kochbücher, dachte ich direkt an das Buch ‚Frühstücks Glück‘ von Jeanny. Es gibt sooo viele leckere Sachen in dem Buch.

Ich entschied mich für die Müsliriegel.

Ihr benötigt eine Auflaufform mit den ungefähren Maßen von 20 cm x 30 cm und folgende Zutaten

  • 300g Haferflocken
  • 50g Kokos Flakes oder Raspel
  • 50g Mehl
  • 70g getrocknete Cranberries
  • 70g Schokodrops zum Backen
  • 150g  Butter
  • 160g Honig
  • und wenn ihr Schokoladen über die Riegel möchtet, braucht ihr noch 50g Kuvertüre

Die Butter mit dem Honig in einem Topf erwärmen und solange verrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit alle Zutaten (ohne die Kuvertüre) in eine Schüssel geben und miteinander vermischen.

Die Auflaufform legt ihr mit Backpapier aus und heizt den Backofen auf 160°C vor.

Die etwas abgekühlte Butter-Honig-Mischung gebt ihr über die Mischung der trockenen Zutaten und vermischt alles gut miteinander. Am besten zieht ihr euch Einmalhandschuhe an und vermischt alles so gut, dass nichts mehr trocken ist. Reicht die Honig-Butter-Mischung nicht aus, dann gebt noch etwas Honig hinzu.

Die klebrige Masse kommt jetzt in die Auflaufform und muss feste angedrückt werden. Entweder mit den Handschuhen oder mit dem Fuß eines Glases.

Jetzt ab in den Backofen für ca. 40 Minuten, je nach Bräunungsgrad.

IMG_1165

Lasst es etwas abkühlen und hebt es dann vorsichtig mit Hilfe des Backpapiers aus der Form heraus.

Scheidet es in Riegel, aber seid vorsichtig, dass sie nicht zerbröseln …. wartet lieber noch etwas.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und in Fäden über die Müsliriegel verteilen.

IMG_1139

Komplett auskühlen lassen. Backpapier in Streifen schneiden, um jeden Riegel einen Streifen legen und mit etwas Garn zubinden.

IMG_1150

Das nächste Rezept werden diese Mini-Tartes verbloggt …..

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.