Selbst marinieren …. Grillspass

Wie sieht es bei euch aus, kauft ihr fertig mariniertes Fleisch oder fertig marinierten Fisch zum Grillen oder legt ihr selbst Hand an?!

Versucht es einfach mal …. es ist gar nicht so schwer. Ich kaufe auch keine fertigen Steaks, sondern ein großes Stück und schneide es dann selbst. Meine Jungs wollen es liebes etwas dicker und saftiger und ich habe lieber dünnerer knusprige Steaks ….

Lass uns mit den Steaks beginnen … da habe ich zwei zur Auswahl … die erste ist etwas schärfer

 

feurige Chili Marinade ( für Schwein und Rind )

Ihr müsst nur folgende Zutaten miteinander vermischen

2 gepresste Knoblauchzehen

1 frische klein geschnittene Chilischote ( wenn ihr es noch schärfer möchtet, dann lasst die Kerne drin )

1 TL Salz

2 EL brauner Zucker

1/2 TL frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

1/2 TL Zimt!

250 ml Bolton Ur-Alt ( das ist nicht zu bitter und nicht zu süß )

Alles gut miteinander vermischen und in einen Gefrierbeutel geben, die Steaks, egal ob Schwein oder Rind in die Marinade legen und mindesten 4 Stunden darin aufbewahren.

Am besten im Kühlschrank und bitte das Fleisch 1 Stunde vor dem Grillen wieder aus dem Kühlschrank nehmen.

Foto folgt noch ….

 

Kümmel Zwiebel Marinade ( für Schwein und Rind )

Hier müsst ihr als erstes 2 Esslöffel Kümmel in einer Pfanne ohne Fett rösten. Lass ihn etwas abkühlen und zerkleinert ihn in einem Mörser.

Dann gebt ihr folgende Zutaten hinzu

2 1/2 TL Salz

2 gepresste Knoblauchzehen

1 Zwiebel klein gewürfelt

1 EL Paprika

1 EL Majoran

1 TL frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

2 EL Olivenöl

200 ml Bolton Ur-Alt

2 EL Zucker

Alles gut miteinander vermischen und in einen Gefrierbeutel geben, die Steaks dazu und gut verschlossen für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank legen.

Hier auch eine Stunde vor dem grillen aus dem Kühlschrank nehmen.

 

Foto folgt ….

 

Curry Orange Marinade ( für Hähnchen und Pute )

Meine Lieblingsmarinade für Hähnchenspieße ….

1 gepresste Knoblauchzehe

80 g Sonnenblumenöl

30 g Sojasauce

1 TL Senf

1 EL Curry

1/2 TL Kurkuma

1/2 TL Kreuzkümmel

1/2 TL Salz

1/4 TL frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

1/2 Bio-Orange ( hier benötigen wir nur die Schale, fein abgerieben )

Alles gut miteinander vermischen, die Hähnchenbrust in Würfel schneiden und mit der Marinade mischen …. am besten auch alles wieder in einem Gefrierbeutel und in den Kühlschrank stellen.

Danach für die Spieße, rote Zwiebeln achteln und abwechselnd mit den Hähnchenstücken aufspießen.

 

Ihr könnt auch noch Kräuter eurer Wahl einfach zu der Marinade hinzufügen und die Stücke einfach so grillen, ohne Zwiebel und nicht als Spieß.

 

Ingwer  Zitronen Marinade ( für Fisch )

2 gepresste Knoblauchzehen

10 g Ingwer, fein gewürfelt

1/2 Bund Petersilie, fein gehackt

70 g Olivenöl

20 g frisch gepressten Zitronensaft

10 g Honig

3/4 Tl Salz

1/4 Tl frisch gemahlenen Schwarzen Pfeffer

gut miteinander vermischen. Den Fisch, ich nehme bevorzugt Lachs, mit der Marinade bestreichen oder auch vorsichtig in einem Gefrierbeutel in den Kühlschrank stellen. Mindestens für vier Stunden und vor dem grillen eine Stunde heraus nehmen.

Da ich Angst habe, das der Fisch zerfällt, lege ich ihn auf eine Grillschale.

 

Die Mengenangaben reichen bei allen Marinaden für 4 – 6 Portionen ….

 

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.