Go Back

Dibbedotz

Übergroßer Reibekuchen aus dem Schmortopf oder Bräter
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Gutbürgerlich
Keyword: Dibbedotz, Kartoffel, Reibekuchen, Zwiebel
Portionen: 4 Personen

Equipment

  • Bräter oder Schmortopf

Zutaten

  • 250 g Speck (Würfel oder Streifen) fett
  • Olivenöl
  • 1,5 kg Kartoffeln
  • 4 Zwiebeln
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1 altbackenes Brötchen

Anleitungen

  • Der Speck wird als erstes mit etwas Öl im Schmortopf angebraten.
  • Die Kartoffeln grob reiben oder in einem Mixer zerkleinern, aber kein Brei draus machen. Die Zwiebeln ebenfalls klein schneiden.
  • Wenn ihr das erledigt habt, dann könnt ihr den Backofen auf 220 °C vorheizen.
  • Das Brötchen weicht ihr in Wasser ein und drückt es aus.
  • Jetzt gebt alle Zutaten zu dem Speck und verrührt es ordentlich. Passt mit dem Salz auf, der Speck spendet auch viel Salz …. ich habe 2 TL Salz und 1 TL Pfeffer dazu gegeben. Muskatnuss waren so ca. 2-3 Prisen.
  • Der Topf kommt nun für ca. 30 Minuten in den Backofen …. mittlere Schiene. 
  • Nach 30 Minuten müsst ihr die Kartoffeln nochmal richtig vermischen. So habt ihr zwischen den Kartoffeln auch eine Kruste. 
  • Das mache ich noch weitere 3 mal nach jeweils 10 Minuten … immer wenn sich eine Kruste gebildet hat, nochmal durchrühren.
  • Fertig ist der Dibbedotz!

Notizen

Wir essen ihn einfach so, ohne jegliche Beilage, aber ihr könnt euch einen Salat, Apfelmus oder Rübenkraut dazu machen. Halt was ihr auch zu einem Reibekuchen essen möchtet.
Wenn ihr die Kruste noch etwas krosser haben möchtet, dann könnt ihr auch nach dem drehen einige Butterflocken auf die Oberfläche verteilen.
Lasst es euch schmecken!